Der Borntrog plätschert wieder

Die Winterruhe ist nun auch am Borntrog vorbei, und so plätschert das Wasser wieder schön aus dem alten Pumpenstock in den Borntrog hinein.


Am 14.05.2019 rückten kurz nach 07:30 Uhr zwei freundliche, fachkundige und fleißige Mitarbeiter der Stadtwerke Friedrichsdorf mit reichlich Spezialgerät an, um den Borntrog wieder in Gang zu setzen.


Zunächst haben Uta Petry und Eckhard Kowalski die Schlösser von der Holzabdeckung geöffnet, die vor dem Winter von Joachim Hoffmann passgenau angefertigt und sorgsam montiert wurde. Diese Abdeckung hat sich gut bewährt, da so gut wie keine Verschmutzung und nur wenig (Regen-/Schnee-) Wasser über den Winter in den Borntrog eingedrungen sind.

 

 

 

Anschließend wurde die Holzabdeckung entfernt und der Kanaldeckel zum Wassertank mit der Pumpe geöffnet.

Hier war einiges zu tun, bis endlich wieder Wasser laufen konnte. Der Blütenstaub und die sonstigen organischen Materialien der nebenstehenden Linde haben einen extrem zähen und klebstoffartigen Schlamm hinterlassen, der Teile der Pumpenanlage mit seinen Schläuchen und Rohren verstopft hatte.

Nach den diversen Reinigungsarbeiten an Wassertank, Pumpe und Borntrog wurde alles mit Wasser aus dem benachbarten Hydranten befüllt.

Nun kann man wieder prima an den Bänken verweilen und sich am Plätschern des Borntrogs und den schön hergerichteten Beeten erfreuen.

Übrigens: Noch einmal zur Information. Beim Borntrog handelt es um einen geschlossenen Wasserkreislauf. Außerdem befinden sich Reinigungsmittel im Wasser. Daher bitte kein Wasser aus dem Borntrog entnehmen!

PS. Aus den Gesprächen mit den Mitarbeitern der Stadtwerke, die ja das ganze Stadtgebiet betreuen erreichte uns noch eine Nachricht, die uns nachdenklich stimmt. Hinsichtlich Vandalismus nimmt unser Stadtteil Köppern einen unrühmlichen ersten Platz im Stadtgebiet ein. Hier können gerne Überlegungen an uns herangetragen werden, was man tun kann, damit unser Köppern schön lebendig bleibt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.