Nach dem Film ist vor dem Film

Obwohl alle drei Vorführungen des Köppern Filmes ausverkauft sind, besteht weiterhin ein hohes Interesse an weiteren Vorführungen.

Aktuell stimmen wir intern und dann mit Achim Weidinger zwei weitere Kinovorführungen ab, die, wenn möglich, relativ zeitnah erfolgen sollen.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfolgreiche Uraufführung von „Lebendiges Köppern“ – Der Film

Wie lebendig Köppern ist und wie sehr es sich gewandelt hat, haben sich rund 300 interessierte Zuschauer am 03. und 04. Februar im Köpperner Kino ansehen können. Wie schon in der Taunus Zeitung berichtet worden war, ist den beiden Filmschaffenden Enno Tuschinske-Wolf und
Bernd Jäger, ohne große Übertreibung, ein wirkliches Meisterwerk gelungen. Was die beiden selber als „Köpperner Road-Movie“ bezeichnen, kam bei den Zuschauern extrem gut an. Denn selten erlebt man Szenenapplaus im Kino, und den gab es gleich an mehreren Stellen im Film. Doch es ist auch schon etwas sehr Besonderes, wenn sich im Zuschauerraum oftmals diejenigen Menschen befinden, die auch im Film selber vorkommen oder erwähnt werden.

Die Herausforderung, aus ungefähr 20 Stunden mühsam zusammengetragenen Filmmaterial einen 2 stündigen Kinofilm zu machen, vermag man sich kaum vorzustellen. Wie schmerzlich muss es sein, einige lieb gewonnene Szenen wieder entfernen zu müssen, wenn diese zu lang sind oder nicht mehr in den Zusammenhang passen. Und welcher Filmschaffende muss sich sonst Gedanken darüber machen, dass er denjenigen Menschen, die im Film vorkommen danach täglich in Köppern wieder begegnen kann? Da gibt es viel zu beachten! Wie viel Detailarbeit für Schnitt und Musikuntermalung ist notwendig, um die gewünschte Stimmung zu erzeugen und um die Zuschauer auf eine spannende Zeitreise durch Köppern mitzunehmen?

Herausgekommen ist eine wunderbare zeitgeschichtliche Gegenüberstellung mit einer sehr authentischen und liebevollen Note. „Ein Ort im Wandel“ lautet ja das Motto des Films, und manchmal wird auch durchaus leicht kritisch auf die einzelnen Entwicklungen geblickt, wenn zum Beispiel erläutert wird, wie groß der Rückgang an einigen Ladengeschäften und anderen Institutionen war. Hier wird dem Zuschauer so einiges bewusst, ohne dass der Film mit einem erhobenen Zeigefinger oder einer wertenden Moralbotschaft arbeitet. Vielmehr zeigt er unterhaltsam und glaubhaft die einzelnen Entwicklungen nach und lässt mit dokumentarischem Gespür jeden Zuschauer den Ort Köppern ein wenig mehr und besser kennenlernen. Somit ist der Film nicht nur für „eingefleischte“ Köpperner geeignet, sondern wirklich für jeden.

Die Reaktionen der Zuschauer nach dem Film waren dementsprechend sehr positiv und begeistert. Manche haben schon angekündigt, am 04. März die nächste Vorstellung zu besuchen, um den Film noch einmal sehen zu können, weil es so viel zu entdecken gibt. Wer ebenfalls auf diese erlebnisreiche Entdeckungsreise gehen will, sollte sich beeilen, denn schon über die Hälfte der Karten sind für diese Vorstellung vergriffen.

Unser Dank gilt nicht nur den beiden Filmschaffenden, sondern auch allen Helfern, die sowohl bei der Erstellung des Filmes geholfen haben, als auch bei der Organisation der Filmvorführungen. Nicht zuletzt gilt unser Dank auch unserem Kino, dem Filmtheater Köppern. Wie schön, dass wir so etwas noch in unserem Ort haben. Wir sehen uns am 04.03.2018

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Filmvorführung: Lebendiges Köppern heute

Der Verein Lebendiges Köppern e.V.
präsentiert den neuen Film von und über Köppern

von Enno Tuschinske-Wolf
und Bernd Jäger.

Der Film trägt den Titel:
„Lebendiges Köppern“
Ein Ort im Wandel

Ausgangspunkt war der Film über Köppern von 1956 und die Fragestellung ‚was hat sich in den letzten 60 Jahren verändert‘. Schnell folgten weitere Fragen nach strukturellen, gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungen. Welche Entwicklung machten die Vereine oder die Wirtschaft in dieser Zeit?

Zu sehen sind die Lebensbereiche Gewerbe, Gesundheit, Schule und Vereine mit ihren Akteuren. Der Verein „Lebendiges Köppern e.V.“ dankt allen, die bereit waren, mitzuwirken.
Anhand von Rückblenden in den Film von 1956 werden die Veränderungen deutlich aufgezeigt.

Dass ein solches Projekt sehr arbeitsintensiv sein würde, war den Produzenten zwar von Anfang an bewusst. Den Umfang dieser Arbeit hatten sie aber unterschätzt, zumal sich aus vielen Interviews oder Einstellungen neue Fragestellungen ergaben. „Lebendiges Köppern – ein Ort im Wandel“ kann deshalb nur eine Bestandsaufnahme der Jahre 2016/2017 sein.

Denn nichts bleibt, wie es ist. Gegenwart lässt sich nicht festhalten. Der gefilmte Wandel hat sich schon wieder gewandelt, bevor er gezeigt werden kann:

Vorstellungen finden im Kino Köppern zu folgenden Terminen statt:
3.2.20184.2.2018
und 4.3.2018.

Jeweils ab 11:00Uhr
Einlass ist ab 10:30 Uhr
Eintritt: 8,00 Euro

Lebendiges Köppern.
Köppern mi Wandel

Karten gibt es im Vorverkauf 
bei Post und Schreibwaren
Hörings, Köpperner St.79.

 

Wir wünschen viel Spaß bei den Veranstaltungen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filmtrailer

Veröffentlicht unter Allgemein, Veranstaltung | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Köppern – Kalender fürs neue Jahr 2018

Das alte Jahr neigt sich dem Ende entgegen und die Nachfrage nach neuen Kalendern steigt. Der Kalender 2018 des Vereins Lebendiges Köppern e.V  liegt aus bei den bewährten Verkaufsstellen: 

  • Gartenbedarf Schneider, Mühlstr. 2,
  • Hörings , Köppernerstr. 79
  • Rehm’s Lichtshop, Köppernerstr. 104
  • in Friedrichsdorf : Copy Druck Engler

Alle anderen, noch verfügbaren Publikationen des Vereins sind dort ebenfalls erhältlich.

Den Kalender gibt es für je 12 €  wieder entweder in  Größe DIN A 4 oder in Größe DIN A 3 mit Terminspalten für die ganze Familie.

Vielleicht suchen Sie ja auch noch ein persönliches Weihnachtsgeschenk für Nachbarn, Freunde, Verwandte, für liebe Köpperner und Nicht – Köpperner !?

Jedes der 13 Kalenderblätter zeigt diesmal Köppern aus einer ganz ungewöhnlichen Perspektive. 

Ein großes Dankeschön an alle Photographen, die zu diesem schönen Kalender beigetragen haben.

Aber nach dem Kalender ist vor dem Kalender!

Wenn Sie Lust haben, machen Sie weiter und reichen Sie für den nächsten Kalender unter dem gleichen Motto „Köppern von oben“ wieder Photos ein per e – mail an: 
uta. petry @ web. de !

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die Linde leuchtet wieder

Seit dieser Woche leuchtet die Linde wieder im (künstlichen) Kerzen(led)licht. Zusätzlich wurde die Köpperner Ortsmitte an diesem Abend noch durch die zahlreichen Autofahrer erleuchtet, die der Vollsperrung auf der A5 ausweichen wollten. 

Auch dieses Jahr wieder möchte der Verein „Lebendiges Köppern“ allen Bürgern und Durchreisenden mit der Beleuchtung der Linde eine kleine Freude bereiten und etwas adventliche Stimmung in Köppern erzeugen.

Bitte vormerken: Am Dienstag, den 19.12 lädt der Verein alle Mitglieder, Köpperner, Friedrichsdorfer u.a.  um 19.00 Uhr zu einem Glühweinumtrunk an der Linde ein. Der Glühwein wird wie jedes Jahr auch dieses Jahr wieder vom Restaurant Dionysos/Fam. Sapoutzis gespendet. Vielen Dank dafür. 

Eine Einladung folgt noch.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Köppern blüht auf – erfolgreich für 2017 abgeschlossen

In einer rekordverdächtigen Geschwindigkeit haben die freiwilligen Helfer am Samstag, den 25.11.2017 die Blumenkästen, die fast das ganze Jahr so schön geblüht und unseren Ort verschönert haben, winterfest verstaut.

Hatte noch kurz vor dem vereinbarten Treffen noch ein heftiger Regenschauer die Abbau-Aktion beinahe in Frage gestellt, hellten sich nicht nur die dunklen Wolken auf, sondern auch die Gesichter derer, die sich bereit erklärt hatten, die Blumenkästen abzubauen und die Pflanzen kurz zu schneiden.

Das Team, das sich nach Ankündigung durch Manfred Schweitzer, den langjährigen Initiator und Koordinator dieser schönen Aktion des Lebendigen Köppern e.V. zusammengefunden hat, ist inzwischen so gut eingespielt, dass in knapp 30 Minuten die Arbeit für dieses Jahr vollbracht war und noch Zeit dafür gewesen ist, einen Absperrpfosten, der unnötiger Weise in den Erlenbach geworfen wurde, zu bergen und an seinen bestimmungsmäßigen Platz zu montieren.

Zufrieden konnte über ein schönes „Köppern blüht auf“ 2017 bilanziert werden, nicht ohne den freiwilligen und fleißigen Helfern zu danken, die mit Wasser, Dünger aber auch mit viel Liebe und Sachverstand dafür gesorgt haben, unser Köppern ein Stück hübscher zu machen.

Und so hoffen wir, auch im nächsten Jahr Köppern ein wenig bunter machen zu können.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schöne Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in 2018

Liebe Köpperner,

Der Verein „Lebendiges Köppern“  möchte sich sehr herzlich bei Ihnen bedanken, da Sie mit Ihrem Engagement für ein lebendiges Köppern gesorgt haben.CIMG4175

Wir wünschen Allen eine ruhige Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in 2018. Bleiben Sie gesund und engagiert.

Reiner Stock      Michael Röser      Uta Petry   Gusti Schinz  Karin Ziehm Eckhard Kowalski Harald Kühn    Jochen Wendl     Hajo Winter

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mühlgraben „narrensicher“ am 11.11. gereinigt

Wie es Datum am 11.11. fast verlangt hätte, haben sich pünktlich um 09:11 Uhr zahlreiche Helfer an der Fritz-Beltz-Halle in Köppern eingefunden, um die alljährliche Herbst-Mühlgrabenreinigung durchzuführen. Man muss zugeben, dass die Kostümierung nur mit viel Fantasie an Karneval bzw. Fasching erinnert hat, aber schließlich ging es bei den bescheidenen und kalten Wetterverhältnissen ja auch eher um die Reinigung des Mühlgrabens. Dennoch kam dabei der Spaß und die Freude sowie das Gefühl, gemeinsam etwas sinnvolles auf die Beine zu stellen nicht zu kurz.

Schon am Vortag wurde mit schwerem Gerät ein großer Teil des Mühlgrabens kräftig zurückgeschnitten bzw. geschoren. Auch diese Arbeit hat nicht nur Spuren hinterlassen, sondern bereits eine gewisse Vorfreude erzeugt.

Während im seit diesem Jahr bewässerten Teil des Mühlgrabens das Wasser schon viel Laub selber transportiert und das Graswachstum an den meisten Stellen gehemmt hat, war beim unbewässerten Teil des Mühlgrabens bis zum Köhlerberg der Pflanzenschnitt dringend notwendig, um das Zuwuchern der Grabenstruktur zu verhindern.

Der bewässerte Teil des Mühlgrabens wurde Anfang der Woche extra für die Mühlgrabenreinigung mit Sandsackblockaden am Einlassbauwerk abgedichtet, damit die fleißigen Helfer keine nassen Füße bekommen. Das war eine gute Gelegenheit, zu prüfen, wie sich der Untergrund des Mühlgrabens seit der Bewässerung bis zur Fritz-Beltz-Halle verändert hat. Was noch bei der letzten Mühlgrabenreinigung buchstäblich knochentrocken und hart war, ist nun gut mit Feuchtigkeit durchtränkt und zum Teil schon richtig schlammig. Die kleinsten Helfer fanden den Matsch zumindest richtig prima und konnten sich beim Einsammeln kleinerer Äste und Zweige so manchen Sprung in das feuchte Vergnügen nicht verkneifen.

Das Wetter stellte bei dieser Reinigungsaktion eine besondere Herausforderung dar. Nicht alleine den einsetzenden Regen und die frischen Temperaturen haben die Helfer zu spüren bekommen, auch das Gewicht des feuchten Laubes machte sich mit zunehmender Dauer im Rücken spürbar. Doch weil mittlerweile viele Stammhelfer dabei sind, wurde die Arbeit immer wieder neu eingeteilt, sodass auch kleinere Erholungspausen möglich waren.

Dennoch war jedermann froh, als gegen 12 Uhr das Werk verrichtet war und zum Belohungsimbiss geladen wurde. Ein besonderer Dank gebührt dabei der TSG Köppern, die nicht nur alljährlich viele fleißige Helfer stellt, sondern die dieses Mal vor dem Hintergrund der Temperaturen ihre Halle zur Verfügung gestellt hat, damit die Teilnehmer den Imbiss mit Würstchen, Brötchen und selbst gebackenem Kuchen im Trockenen aber vor allem auch im Warmen einnehmen konnten. Ein schönes Beispiel, wie die Vereine in Köppern zusammenhalten.

Nach getaner Arbeit wurde die Sandsackblockade am Folgetag entfernt, sodass das Wasser nun wieder fleißig durch den historischen Mühlgraben fließt und wir beobachten können, was sich am Mühlgraben in den kommenden Wintermonaten so tun wird.

Anbei noch ein paar Impressionen (Quelle: Uta Petry, Hajo Winter und Eckhard Kowalski):

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Mühlgraben | 1 Kommentar

Einladung zum 8. Lindengeburtstag

Die Köpperner Orts-Linde wird 8 Jahre alt

Im Dezember 2009, das ist inzwischen 8 Jahre her, wurde die von Spendengeldern finanzierte „große“ Linde in Köpperns Ortsmittelpunkt gepflanzt.

In der Adventszeit lässt der Verein Lebendiges Köppern e.V. sie wieder in festlichem Licht erstrahlen. Auch der 8. Geburtstag der Linde soll wieder gefeiert werden:

Am Dienstag, den 19. Dezember, um 19 Uhr 

lädt der Verein deshalb alle interessierten Köpperner, Mitglieder und Unterstützer wieder zu einem Glas Glühwein unter der geschmückten Linde ein.

Auch in diesem Jahr wird der Glühwein von Familie Sapoutzis, Restaurant Dionysos, gespendet. Vielen Dank für diese tolle Unterstützung.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Adentszeit.

Reiner Stock          Uta Petry       Gusti Schinz        Karin Ziehm
Eckhard Kowalski        Harald Kühn        Jochen Wendl
Hajo Winter        Michael Röser

Nicht vergessen, bitte Becher mitbringen! Bei schlechtem Wetter (es regnet Hunde und Katzen) muß die Veranstaltung leider ausfallen; wir informieren über die Homepage.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Der Borntrog geht in Herbst-/Winterpause

Seit der feierlichen Einweihung unseres Borntrogs in Köppern ist schon eine Weile vergangen. Da nun die kalten Tage kommen, war es an der Zeit, den Borntrog „winterfest“ zu machen und, wie bei den anderen Brunnen in der Stadt, das Wasser abzulassen.

Daher trafen sich am 28.10.2017 Uta Petry, Joachim Hoffmann, Harald Kühn und Eckhard Kowalski von unserem Verein mit allerlei Werkzeug und Gummistiefel am Borntrog, um einerseits das Wasser abzulassen und andererseits auch um den Borntrog bei dieser Gelegenheit zu reinigen.

 

Denn anders als bei anderen Brunnen hat der Borntrog keinen Wasserzulauf für Frischwasser. Wenn der Borntrog und die Zisterne im Boden einmal mit Wasser gefüllt sind, zirkuliert immer das gleiche Wasser durch die Pumpe. Daher haben sich, trotz Einsatz entsprechender Mittel, im Verlauf des Jahres auch recht viel Algen und sonstige Biostoffe im Wasser angereichert, sodass dieses zum Schluss recht dunkel und trüb war. Hieraus haben wir gelernt und werden im kommenden Jahr bessere Abwehrmaßnahmen ergreifen.

Erfreulich konnten wir bei der Entleerung des Borntroges feststellen, dass sich zwar ein paar Blätter der nebenstehenden Linde am Boden gesammelt hatten, aber dass sich ansonsten kein Unrat im Borntrog befunden hat. Ein Lob an die Köpperner Bürger !!!

Und so freuen wir uns schon auf das kommende Frühjahr, wenn wir den Borntrog wieder füllen werden und das Wasser wieder fleißig plätschert.

Anbei noch ein paar Bilder (Quelle: Uta Petry / Joachim Hoffmann /Eckhard Kowalski)

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar