An der jetzigen Köpperner Straße 101 wurde das Pfarrhaus III als anspruchsloser Fachwerkbau mit Stall und Scheune 1830 erbaut. Renoviert 1952. Bis 1969 als Pfarrhaus benutzt. Das Pfarrhaus III wurde durch den Malermeister Hans-Jürgen Kratz von der Zwi-scheneigentümerin, der Zivil-Gemeinde Köppern, erworben. Gegen erheblichen Wi-derstand der Denkmalpflege wurde 1976 das Fachwerk durch den Eigentümer freigelegt und das Mauerwerk neu verputzt.

Text: “Köppern von A-Z, Autor August Will, Photo: Paul Wirtz