Gruppenbild

 

Die Mühlgraben-Reinigung des Vereins “Lebendiges Köppern e.V.” in diesem Herbst zum 20.Mal ! Alles wie immer und doch wieder neu.

Super-Wetter, besser als beim Lindenfest !
Besonders starke Helfer !
Eine ausgereifte Reinigungstechnik:
Mähen am Abend vorher im Bereich Farnbach bis Dreieichstraße ( Michael Röser und Harald Kühn), am Tage selbst ab 9 Uhr das gemähte Unkraut zusammenrechen und entsorgen ( fleißige Helfer). Während dessen geht Hajo Winter im hinteren Bereich, Erlenbach bis Farnbach, seiner äußerst effektiven Lieblingsbeschäftigung nach und pustet dort mit dem vereinseigenen Gebläse Laubhaufen zusammen, die dann die Helfer, sobald sie vorne frei werden, mittels Laubsäcken, Eimern und Schubkarren im angrenzenden Wald verteilen können.

794 pix 72
Und das Tollste! 22 tüchtige Helfer hatten sich eingefunden, nicht nur die alten, die immer dabei waren -ein Lob den Unermüdlichen! – sondern auch neue, junge, kräftige. Alle packten kräftig zu, sodass um 5 vor 12 alles fertig war, und man sich der verdienten Labsal zuwenden durfte.
Es gab Würstchen mit Brötchen vom Metzger See. Er spendet sie seit Anbeginn und will sie weiter spenden, solange der Mühlgraben gereinigt wird. Vielen Dank dafür! Dazu gab es Kartoffelsalat von Ulla Röser und zum Nachtisch köstlichen selbstgebackenen Kuchen von Christine Winter.

essen
Henry, Karina und Artur hat’s auch geschmeckt nach der Arbeit an der frischen Luft.

Text und Photos: Uta Petry