Adventlicher Lindengeburtstag

 


Lebendiges Köppern hatte zur Geburtstagsfeier eingeladen und viele kamen am 18.12.2012, um mit einem oder zwei Bechern Glühwein auf den Geburtstag anzustossen und sich an der im Lichterglanz erstrahlten Linde zu erfreuen.

Die Idee dazu stammte, wie der 1.Vorsitzende des Vereins Reiner Stock in seiner Begrüssung erläuterte, von unserem verstorbenem Vorstandsmitglied Norbert Tödter.

Reiner Stock erläuterte kurz die Geschehnisse vor drei Jahren, als die Stadtverwaltung aus Kostengründen einen Baum mit kleinerem Durchmesser pflanzen wollte. Spontan hatten sich damals nach einem Aufruf des Vereins viele Köpperner Privatleute und Firmen mit einer Spende an der Anschaffung einer größeren Linde beteiligt.

An die wechselvolle Geschichte der Köpperner Linden soll eine Hinweistafel erinnern, die an diesem Abend enthüllt wurde. Joachim Hoffmann hatte sich dankenswerter Weise um Text, Druck und Anbringung gekümmert.

Lebendiges Köppern dankt der Familie Sapoutzis, „Restaurant Dionysos“, für den gespendeten Glühwein, der allen Gästen hervorragend schmeckte.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lindenfest abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Adventlicher Lindengeburtstag

  1. Wiltraud Herrmann sagt:

    Die rasante Taunusbahnfahrt hat mir großen Spaß gemacht. Die Idee mit den Kalenderblättern finde ich gut.
    Traudel Herrmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.