Der Verein “Lebendiges Köppern” hatte eingeladen, die örtliche Presse hatte es kund getan, Restaurant Dionysos hatte 50 Liter Glühwein beigesteuert, der Volkschor hatte seine Weihnachtsfeier der Linde zu Ehren unterbrochen

…und rund 150 Leute kamen; Vereinsmitglieder, Nichtmitglieder, sogar der Ortsvorsteher, Herr Fröhlich, und der Stadtverordneten Vorsteher, Herr Petry, und mehrere Stadtverordnete.

DSC02830ä kl.hell CIMG5727 CIMG5731

 

 

 

 

 

 

 

Der Abend, am 17.Dezember war klar und kalt, vom Vollmond beleuchtet, und die Linde strahlte festlich herausgeputzt. Zur Feier des Tages stimmte der Volkschor drei Lieder an, die die Anwesenden sogar kräftig mitsingen konnten, weil man für Textblätter gesorgt hatte.

CIMG5728

Fast jeder hatte inzwischen, dank der fleißigen Helferinnen, Frau Röser und Frau Warschke, seinen Becher mit heißem, köstlichen Glühwein oder heißem Apfelsaft gefüllt und lauschte innerlich und äußerlich erwärmt den Begrüßungsworten des ersten Vorsitzenden, Reiner Stock :
Im Dezember 2009, das ist jetzt 4 Jahre her, wurde die von Spendengeldern finanzierte „große“ Linde in Köpperns Ortsmittelpunkt gepflanzt. In der Adventszeit, lässt der Verein Lebendiges Köppern e.V. sie festlich erstrahlen und bedankt sich bei den Spendern alljährlich mit dieser Geburtstagsfeier.
Alle feierten freudig, in angeregten Gesprächen mit, bis die Getränkequelle versiegte und die Füße kalt wurden.

Text und Photos Uta Petry